Wagner Wellness

In einer Zeit des vielen Sitzens, ist es besonders wichtig, dass man einen bequemen und ergonomischen Stuhl benutzt. Das sollte man nicht nur aus Bequemlichkeit, sondern um seinem Körper etwas gutes zu tun und dessen Gesundheit zu stärken. Nicht nur für die körperliche Gesundheit, und das angenehme sitzen ist ein qualitativer Stuhl relevant, sondern auch für eine angenehme Atmosphäre und eine Steigerung der Leistungsfähigkeit. Achtet man nicht auf einen qualitativen ergonomischen Stuhl kann dies auf kurz oder lang fatale Auswirkungen für den Körper haben. Für einen gesunden Körper hat Wagner Wellness ein komplett neues Sitzsystem entwickelt. Mit Hilfe von Wagner Wellness und seinem Dondola-Sitzgelenk ist das sitzen so entspannt und gesund wie noch nie.

Wagner Wellness TV Spot

 

Die Familie Wagner

Michael Wagner, der Gründer von Wagner Wellness, stammt aus einer Stuhlfabrikantenfamilie. Schon sein Vater produzierte Stühle. Vor der Gründung von Wagner Wellness war Michael Wagner bereits sehr erfolgreich mit seiner Marke Topstar. Mit Wagner Wellness wurde der Fokus auf ergonomische Bürostühle gelegt. Hierfür entwickelte Wagner Wellness das patentierte und ausgezeichnete Dondola-Sitzgelenk welches, belegt durch medizinische Studien, gesundheitliche Probleme bekämpft. Zusätzlich sind Wagner Wellness Bürostühle besonders bequem und von modernem Design.

Die Ergonomie

Das Dondola-Sitzgelenk ist eine Innovation im Bereich der Bürostühle. Es verleiht Wagner Wellness Bürostühlen eine Ergonomie, welche sich auf den kompletten Körper auswirkt. Vorhandene Rückenschmerzen im Alltag werden stark verringert und das Entstehen von Rückenschmerzen wird im Allgemeinen vorgebeugt. Auch die alltäglichen Bewegungsabläufe lassen sich wieder schmerzfreier abwickeln. Durch die Nackenstütze werden Verspannungen im Nackenbereich und im oberen Rücken unterbunden. Dank der Armlehnen wird dieser Effekt unterstützt. Die perfekt einzustellende Höhenregulierung der Wagner Wellnessstühle entlastet die Beine und wirkt Krämpfen entgegen. Zusätzlich wird durch die Bewegung des Dondola-Sitzgelenkes der Kopf passiv frisch gehalten.