Gesundheitsstuhl

Die Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen. Warum sollten Sie nicht auch im Büro gesund sitzen und sich wohlfühlen? Nur wer sich wohlfühlt kann im Büro Top Leistung bringen. Mit unseren Gesundheitsstühlen, die wir in dieser Kategorie für Sie zusammengestellt haben, wird die Arbeit zum Wohlfühlerlebnis.

Ihre Bandscheiben werden geschont. Bewegung beim Sitzen ist garantiert. Der Gesundheitsstuhl ist mehr als nur ein herkömmlicher Bürostuhl. Der Gesundheitsstuhl als solches ist mit einer dynamischen Sitzfläche ausgestattet und vielen sinnvollen Ergonomie Funktionen. Wir beraten Sie gerne!

Seite 1 von 1
35 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 35

Gesundheitsstuhl

Ein Gesundheitsstuhl ist natürlich kein Allheilmittel gegen alle möglichen Beschwerden. Die Interpretation muss hier auf gewisse Faktoren reduziert werden. Seine Berechtigung findet er gegen nachfolgende Beschwerden, die besonders beim Sitzen im Büro entstehen können:

 

  • Schmerzen im Rücken durch eine falsche Sitzhaltung
  • Bandscheibenvorfall
  • Verspannungen im Rücken

 

Aber natürlich ist ein Gesundheitsstuhl nicht nur als Gegenmittel gegen Schmerzen zu verstehen, die durch das lange Sitzen im Büro entstehen. Genauso gut erfüllt er seinen Zweck als Prävention, denn der beste Schmerz im Rücken ist der, der erst gar nicht entsteht. Hier leistet der richtige Bürostuhl einen wichtigen Beitrag. Sitzen Sie jedoch auf dem falschen Bürostuhl, fördern Sie die zuvor genannten Beschwerden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.

Rückenschmerzen die Volkskrankheit Nummer 1!!! Besonders leiden Personen unter Rückenschmerzen, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen. Wer täglich 8 Stunden und mehr auf dem falschen Bürostuhl sitzt hat ein signifikant höheres Risiko an der Volkskrankheit Nummer 1 zu erkranken. Dies liegt natürlich daran, dass der Mensch nicht für das Sitzen konzipiert wurde. Früher war der Mensch ein Jäger und Sammler, der den ganzen Tag viel Bewegung hatte. Jedoch wurde der Mensch mit der Zeit sesshaft, was ja eigentlich nicht schlimm ist, jedoch hat die Evolution des Menschen hier nicht Schritt gehalten. Das Ergebnis ist allseits bekannt, Rückenschmerzen, Verspannungen im Rücken bis hin zum Bandscheibenvorfall.

Fast alle Unternehmen verzeichnen ein hohes Maß an Krankheitstagen der Mitarbeiter durch Rückenschmerzen. Diese Ausfallzeiten kosten die Unternehmen jährlich sehr viel Geld und bremsen sie in Ihrer Produktivität. Besonders kleine Unternehmen können diese Ausfallzeiten nur schwer oder gar nicht kompensieren. Diese Tatsachen machen die Investition in den richtigen Bürostuhl sinnvoll. Jedes Unternehmen sollte daher über die Ausstattung seiner Arbeitsplätze mit einem Gesundheitsstuhl nachdenken. Denn die ergonomischen Stühle steigern nicht nur die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, sondern auch deren Produktivität!

Welche Ausstattung benötigt ein Gesundheitsstuhl?

Dies natürlich immer auch abhängig von den Beschwerden. Aber nach heutigen Aspekten sind nachfolgende Aussattungsmerkmale zwingen notwendig, dass ein ergonomischer Bürostuhl das Prädikat Gesundheitsstuhl verdient:

 

  • Kopfstütze
  • Rückenlehnen Höhe mindestens 50 cm
  • Sitztiefenverstellung
  • Sizneigeverstellung
  • Lodosenstütze, verstellbar
  • Ergonomische Sitzfläche
  • Dynamische Sitzfläche bzw. Sitzmechanik
  • Armlehnen, höhenverstellbar
  • Sitzhöhenverstellung
  • Gewichtsregulierung

 

Grundsätzlich raten wir zu einer dynamischen Sitzfläche. Die weit verbreitete Synchronmechabik ist zu einseitig in Ihrer Bewegungsmöglichkeit. Bei einer Synchronmechanik bewegt sich die Sitzfläche lediglich nach hinten und in der Neigung mit. Dynamische Sitzflächen hingegen bieten Bewegung in alle Richtungen. Am optimalsten ist natürlich eine Sitzfläche die sensomotorisch arbeitet. Die Sitzflächen von Haider Bioswing arbeiten zum Beispiel sensomotorisch. Bioswing Bürostühle gelten im allgemeinen auch als Mutter aller dynamischen Sitzsysteme.

Die Kopfstütze, oder auch Nackenstütze genannt spielt bei einem Gesundheitsstuhl auch eine tragende Rolle. Ohne das wir es merken, muss die Muskulatur im Schulter- und Nackenbereich den ganzen Tag anstrengende Haltearbeit leisten. Dies geschieht unterbewusst. Das Ergebnis sind oft Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich bis hin zu Kopfschmerzen. Wenn aber der Stuhl mit einer Kopfstütze ausgestattet ist, können Sie Ihre Schulter und Nackenbereich entspannen, wenn Sie sich mit Hilfe der neigbaren Rückenlehne zurücklehnen. Die Kopfstütze sollte im optimal Fall im Nackenbreich anliegen. Es ist durchaus sinnvoll mehrere Minuten in dieser Position zu verweilen.

Auch die Armlehne leistet wertvolle Entlastung im Schulterbereich. Oftmals werden die Unterarme nicht abgelegt, sondern Sie befinden sich in einem schwebenden Zustand. Dies führt zwangsläufig zu Verspannungen im Schulterbereich. Hier kann eine höhenverstellbare Armlehne für Entlastung sorgen. Die Unterarme können jetzt auf den Armlehnen abgelegt werden und somit wird die Schultermuskulatur nicht mehr belastet.

Die Sitzneigeverstellung hilft beim gerade Sitzen, denn wenn Sie gerade sitzen, befindet sich Ihre Wirbelsäule in ihrer natürlichen S Form. Ihre Bandscheiben werden deutlich geschont. Die Sitzneigeverstellung kann jederzeit aktiviert werden. Die jetzt vorhandene Schräge der Sitzfläche wird automatisch vom Körper durch eine gerade Sitzhaltung beantwortet. Dies geschieht unterbewusst.

Je höher die Rückenlehne ist, umso mehr Unterstützung haben Sie im Rücken. Dies ist natürlich abhängig von der Körpergröße. Ein Gesundheitsstuhl sollte mindestens eine Rückenlehnenhöhe von 50 cm haben. Größere Personen sollten sich für einen Rückenlehne mit einer Höhe von 60 cm entscheiden, damit sichergestellt ist, dass auch im Schulterbereich eine Unterstützung des Rücken stattfindet.