Bürostuhl ohne Rollen

Seite 1 von 1
10 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 10

Bürostuhl ohne Rollen

Bürostuhl ohne Rollen oder mit?


Der Bürostuhl mit Rollen und Drehfunktion gilt in vielen Büros weltweit als der Klassiker schlechthin. Die Möglichkeit, sich im Raum flexibel und einfach bewegen zu können, ohne dazwischen aufstehen zu müssen, bietet große Vorteile. Doch nicht überall kommt dieses Modell eines Bürostuhls den Ansprüchen der jeweiligen Arbeitsumgebung entgegen. Auch persönliche Vorlieben der Mitarbeiter und Geschäftsführung hinsichtlich der täglichen Arbeit im Büro spielen dabei natürlich eine Rolle. So gewinnt der Bürostuhl ohne Rollen in vielen Bereichen mehr und mehr an Beliebtheit.


Die Vorzüge des Bürostuhls ohne Rollen


Eines vorweg: Der Bürostuhl ohne Rollen steht seinem Pendant mit Rollen in Sachen Komfort, gesundes Sitzen und Optik selbstverständlich in nichts nach. Der wesentliche Unterschied besteht lediglich darin, dass der Bürositz ohne Rollen anstatt eines Drehkranzes mit Rollen über Stuhlbeine oder auch Gleiter verfügt. Dies führt dazu, dass ein Verrutschen des Stuhls am Arbeitsplatz nicht so einfach möglich ist. In vielen Bereichen, wo kein großer Bedarf besteht, oft den Ort rund um den Schreibtisch zu wechseln, ist diese Modellart daher die bevorzugte Wahl.


Vielfach steht auch der Aspekt im Vordergrund, während des Arbeitstages zwischendurch auch immer wieder einmal aufzustehen und sich ein paar Schritte zu bewegen. Bei Stühlen mit Rollen ist dies sicherlich weniger oft der Fall als beim Bürostuhl ohne Rollen. Denn möchten Büroangestellte beispielsweise auf einen Tisch oder eine Ablage hinter sich zugreifen, ist es ohne Rollen deutlich einfacher und effizienter, einfach aufzustehen und zu dem jeweiligen Ort zu gehen, während bei Stühlen mit Rollen einfach der Stuhl ein Stück in die entsprechende Richtung gerollt wird, aber die Angestellten dabei einfach sitzen bleiben können. Ein Bürostuhl ohne Rollen sorgt damit beiläufig für eine Auflockerung zwischendurch und bringt den Kreislauf wieder etwas in Schwung.

Funktionen

Verschiedene Arbeitsorte – verschiedene Ansprüche


Bei der Frage, ob ein Bürostuhl ohne Rollen oder mit Rollen gewählt wird, spielt auch der jeweilige Einsatzort eine große Rolle. Die Art und Beschaffenheit des Fußbodens ist dabei entscheidend. Ist im Büro ein Teppichboden gegeben, so fällt die Wahl meist auf Stühle mit Rollen, da der Boden nicht in Mitleidenschaft gezogen wird und das Rollen vor allem auch leise vonstattengehen kann. Auf alten Holzböden oder Fliesenböden hingegen ist mit einer verstärkten Geräuschentwicklung zu rechnen, wodurch sich der Einsatz von einem Bürostuhl ohne Rollen empfiehlt. Gleiter an den Stuhlbeinen sorgen dafür, dass ein Verschieben bei Bedarf dennoch möglich ist und insbesondere der Boden nicht durch Kratzer oder Abrieb beeinträchtigt wird. Je nach Einsatzort bieten die unterschiedlichen Modelle damit verschiedene Vorzüge:


  • Bodenschonend dank Gleiter
  • Drehfunktion
  • Hochwertige Optik mit Elementen aus Aluminium, Kunstleder oder Holz
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Auflockerung durch Animierung zum Aufstehen
  • Viele Bürostühle stapelbar und damit Platz sparend
  • GS-Prüfzeichen für Sicherheit

Produktvielfalt

Vom edlen Freischwinger bis zum attraktiven Besucherstuhl


Die Auswahl an Schreibtischstühlen ohne Rollen ist groß. Dadurch findet sich der passende Bürostuhl für jeden Geschmack und Bedarf. Besonders beliebt als Chefsessel ohne Rollen sind so genannte Freischwinger. Diese weisen lediglich im vorderen Bereich zwei Stuhlbeine auf, welche fließend in einen Standfuß übergehen, der für sicheren Halt sorgt. Diese besondere Konstruktionsart ermöglicht ein leichtes Schwingen der Sitzfläche, was oft als angenehm empfunden wird. Zudem besticht der Freischwinger durch elegantes Design.


Andere Modellarten setzen dahingegen auf die bewährte Form des Drehstuhls mit einem Drehkreuz und einer daher drehbaren Sitzfläche. Ein solcher Drehstuhl ohne Rollen bietet einen sicheren Stand, da er nicht wegrollen kann, erlaubt allerdings dennoch sehr flexible Bewegungsfreiheit, da sich die darauf sitzende Person einfach umdrehen und wenden kann.


Darüber hinaus kommt selbstverständlich auch die klassische Stuhlform im Büro zum Einsatz, bei der sich unter der Sitzfläche vier Stuhlbeine befinden. Diese Variante wird beispielsweise gerne als Besucherstuhl verwendet. In Verkaufs- und Besucherräumlichkeiten, in denen Beratungsgespräche stattfinden, wird diese Form bevorzugt. Viele dieser Modelle sind stapelbar und können somit Platz sparend verwahrt werden und nur dann in den Situationen hervorgeholt werden, wenn beispielsweise mehrere Personen gleichzeitig zum Beratungsgespräch erscheinen.


Konferenzräume professionell ausstatten


Ein Anwendungsbereich, in dem Bürostühle ohne Rollen vorherrschend sind, sind Konferenzen. In Konferenz- und Besprechungsräumen besteht kein Bedarf, häufig von einer Stelle im Raum an die andere zu wechseln. Stattdessen wird ein sicherer Stand am jeweiligen Aufstellort bevorzugt. Vor allem dann, wenn mehrere Reihen an Stühlen für Besucher vor einer Bühne aufgebaut sind. Hier kommt der Bürostuhl ohne Rollen voll zur Geltung. Ob eine Variante mit Stoff- oder Kunstlederbezug oder auch mit Holzsitzfläche gewählt wird, obliegt dem jeweiligen Geschmack.


Solide Verarbeitung und herausragende Optik


Ein hochwertiger Bürostuhl ohne Rollen ist häufig über viele Jahre hinweg in Gebrauch. Daher ist solide Verarbeitung entscheidend. Von der hohen Qualität der Bürostühle made in Germany zeugt nicht nur das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, sondern ebenso auch die 10 Jahre Langzeitgarantie sowie 3 Jahre Vollgarantie mit Vor-Ort-Service durch den Hersteller. Viele Stühle sind außerdem nachweislich auf Ergonomie und Schadstoffe geprüft. Hochwertige Gestelle aus Aluminium sorgen nicht nur für hervorragende Optik, sondern auch hohe Langlebigkeit und Robustheit. Gleiter aus Teflon sind zudem für alle Bodenarten geeignet und schonen den jeweiligen Untergrund verlässlich.